Krebsverschwörung

Die Krebsverschwörung

Krebs ist heilbar, davon sind alternativmedizinische Kreise felsenfest überzeugt. Das universale Heilmittel gegen jede erdenkliche Art von Krebs wird jedoch von der Pharmaindustrie unter Verschluss gehalten da mehr Profit mit wirkungslosen Chemotherapien gemacht werden kann als mit der tatsächlichen Heilung der Patienten. „Nur ein kranker Patient ist ein guter Patient“ ist eine Phrase, die der Pharmalobby nur allzu gern in den Mund gelegt wird, daher wirkt diese Theorie auch für viele Leute schlüssig. Da diese Annahme aber nicht nur falsch sondern auch lebensgefährlich ist, möchten wir in diesem Artikel das Märchen von der Krebsverschwörung, ohne groß auf den medizinischen Hintergrund einzugehen, nur mittels logischer Argumentation widerlegen:

 

Pharmakonzerne sind nicht die einzigen, die forschen

Etliche Universitäten auf der ganzen Welt sind federführend an der Krebsforschung beteiligt, zahllose Durchbrüche auf diesem Gebiet sind nicht profitorientierten Institutionen zuzuschreiben. Glaube mir, diese Forscher sind ein idealistischer Schlag Menschen, die sich dem Fortschritt verschrieben haben und nicht dem Profit. Würde eines dieser Genies tatsächlich das Heilmittel gegen Krebs finden, der Nobelpreis wäre im sicher, ebenso der damit verbundene, nicht enden wollende Ruhm. Es all den Pessimisten zeigen, die Welt zum Besseren verändern, in einem Atemzug mit Einstein oder gar Jesus genannt werden: All diese Erlebnisse lassen sich mit keinem Geld der Welt aufwiegen.


Pharmalobbyisten haben auch Krebs

Ein weiteres Argument, das gegen die Theorie der Krebsvschwörung spricht ist die Tatsache, dass auch Menschen die in diesem Apparat arbeiten, vom Aufsichtsrat der Pharmakonzerne bis hin zum Arzt im Versuchslabor nicht von der Erkrankung verschont bleiben. Es wäre höchst unwahrscheinlich, dass all diese Menschen ihren Eltern, Partnern und Freunden tatenlos zusehen, wie diese leiden und sterben nur um das Geheimnis zu wahren und den Profit der Investoren zu sichern.

 

Heilung statt Behandlung wird bereits praktiziert

Es gibt zahllose Beispiele von Krankheiten, die bereits ausgerottet wurden, obwohl es anscheinend viel lukrativer gewesen wäre, Medikamente zu verkaufen die rein die Symptome lindern. Auch heute noch werden Impfungen und Antibiotika zu günstigen Preisen verkauft, statt eine um ein vielfaches teurere symptomatische Therapie zu verschreiben. Als Beispiel möchte ich die HPV-Impfung zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs nennen: Als diese Impfung eingeführt wurde, wehrten sich die Verschwörungstheoretiker vehement dagegen und taten diese als Geldmacherei ab, dabei wird aber anscheinend außer Acht gelassen, dass die Chemotherapie doch wesentlich lukrativer gewesen wäre, oder nicht?

 

Krebs ist heilbar

Natürlich muss erwähnt werden, dass bereits sogar viele Krebsarten mit einer Kombination von Chemo- und Strahlentherapie sowie chirurgischen Eingriffen sehr gut therapierbar sind. Zigtausende geheilte Patienten jedes Jahr sind der lebendige Beweis dafür, dass diese Therapien doch nicht so wirkungslos sind, wie uns gerne vorgegaukelt wird. Im Gegensatz zu den selbst ernannten Wunderheilern führt die Schulmedizin nämlich sehr penible Statistiken über Heilungsraten um die Wirksamkeit verschiedener Behandlungsformen miteinander zu vergleichen und gegebenenfalls die Therapieansätze anzupassen.

 

Der Staat hat auch seine Finger im Spiel

Bei einer Verschwörung dieser Größenordnung muss zweifelsohne auch Vater Staat mitspielen. Doch die Wohlfahrtsstaaten Westeuropas würden auf ihren Milliarden an Gesundheitsausgaben sitzen bleiben. Die Pharmakonzerne bereichern sich in erster Linie nicht ja direkt an den Patienten, sondern an deren Krankenversicherung, und diese ist meisten zumindest teilweise staatlich. Das gleiche gilt natürlich auch für private Gesundheitsvorsorgeprogramme. Also warum haben die Regierungen noch nichts von dieser Verschwörung, die ja anscheinend in aller Munde ist, mitbekommen? Hier hätten diese Player im Spiel nichts zu gewinnen, aber eine ganze Menge zu verlieren. Das passt also garnicht zu unseren geldgierigen Politikern, oder?


Wettbewerb unter den Pharmaunternehmen

Was die Verfechter solcher Theorien ebenfalls nicht bedenken ist, dass es mehr als einen großen Medikamentenhersteller und somit eine riesige Konkurrenz in der gesamten Branche gibt. Die Firma, die den Wettlauf um das Allheilmittel gewinnt, hätte mit dieser Entdeckung tatsächlich das Potential die Konkurrenz aus dem Markt zu fegen. Man stelle sich nur die Macht dieses Werbeslogans vor:

Die Pharmafirma, die tatsächlich um Ihr Wohl besorgt ist .

Diese Meldung würde wie ein Lauffeuer um die Welt gehen, Investoren und Gesundheits-organisationen würden dieser Firma die Türen eintreten.

 

Das Heilmittel zu verstecken wäre in Wahrheit teurer

Stellen Sie sich einmal vor, wie viel Geld es kosten würde, jeden Akteur in dieser globalen Krebsverschwörung zu schmieren, damit wirklich niemand etwas ausplaudert. Von den Pharmamanagern angefangen bis hin zum Personal der Krankenhäuser, in denen die klinischen Versuche durchgeführt werden: Jeder müsste so viel Geld bekommen, damit es sich für ihn lohnt, dieses kostbare Geheimnis für sich zu behalten. Unvorstellbar, nicht wahr?

 

Fazit

Du siehst also, dass man gar nicht Medizin studiert haben muss um diese haltlosen Schauergeschichten zu durchschauen, sondern lediglich ein bisschen Hausverstand und die Bereitschaft zum kritischen Denken nötig ist. Meistens sind es nämlich jene, die vor der bösen Pharmalobby und der Krebsverschwörung warnen, die im gleichen Atemzug ihre eigenen Naturheilmittelchen zu horrenden Preisen feilbieten. In diesem Artikel kannst du nachlesen, wie sich alternativmedizinische Websites an dir bereichern. Krebs ist heilbar, aber nicht jede Art in jedem Stadium, und schon garnicht mit einem universellen Heilmittel!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann folge mir auf Facebook und verpasse keine neuen Beiträge!
Food Defender auf Facebook

 

 

Das könnte dir auch gefallen:
Die größten Trainingsmythen die deinen Fortschritt untergraben
Der Mythos von der Übersäuerung
Wie dein Konsum den Planeten zerstört
Diät für Faule

 

*Sämtliche Bild- und Textlinks zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis selbstverständlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.